Wangen empfängt angeschlagenen Gegner

28/09/2017

Sport Lokal 28.09.2017, Quelle SZ-Online, Bericht Markus Prinz

Wangen empfängt angeschlagenen Gegner

FCW muss im Heimspiel gegen Ehingen-Süd (Sa, 14.00 Uhr) einige Ausfälle verkraften

Beim FC Wangen gastiert am kommenden Samstag in der Verbandsliga Württemberg bereits um 14.00 Uhr Liganeuling SSV Ehingen-Süd. Der Aufsteiger aus Kirchbierlingen startete furios in die neue Saison und holte nach einem 4:1-Auftaktsieg gegen Normannia Gmünd sieben Punkte aus den ersten vier Spielen. Die letzten beiden Partien gingen allerdings verloren und somit liegt der SSV drei Punkte hinter dem Gastgeber FC Wangen zurück.

Mario Vila Boa

Der FC Wangen steht auch nach der Niederlage in Essingen am vergangenen Spieltag noch auf einem hervorragenden siebten Tabellenplatz, jedoch wurde die Lücke zu den Abstiegsplätzen kleiner. Daher gilt es gerade gegen die direkten Konkurrenten, so wie den SSV Ehingen-Süd, zu punkten und das am besten dreifach. Jedoch sieht die Personalsituation beim FC Wangen alles andere als rosig aus. Eigentlich dachte Wangens Coach Adrian Philipp, dass es nicht mehr viel schlimmer kommen kann, aber: „Zu der eh schon langen Ausfallliste, kommen jetzt auch noch Jonas Müller und Mario Vila Boa hinzu, die uns am kommenden Wochenende auf alle Fälle fehlen werden.“ Ob Dauerbrenner Steffen Friedrich, der bisher keine Spielminute in dieser Saison verpasst hat, gegen Ehingen-Süd mitwirken kann, ist noch fraglich. „Steffen war fast die ganze Woche über krank, da können wir noch nicht sagen, ob es für ihn reicht“, sagt Philipp.

Auch Ehingen beklagt Ausfälle

Den Mut verlieren will Philipp trotzdem nicht und Punkte vor der Partie schon abschenken erst recht nicht, „wir werden auch am Samstag wieder eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken können, die das Spiel für uns entscheiden kann“. Dass es Gästetrainer Michael Bochtler nicht viel besser geht, ist den FC-Verantwortlichen nicht entgangen, „wir haben derzeit nicht die Qualität im Kader und somit fehlt uns die Durchschlagskraft“, beklagte der Gästetrainer die vielen Ausfälle nach der jüngsten Heimniederlage gegen Mitaufsteiger TSG Öhringen. Dennoch warnt Philipp seine Mannen vor einer eingespielten Mannschaft, „bei Ehingen-Süd sind ein paar erfahrene Spieler dabei, gegen die hab ich vor acht Jahren noch selber gespielt und mit den jungen Neuzugängen bilden sie eine gut Mischung“.

Philipp hat es sich auch nicht nehmen lassen, eine Videoanalyse vom Gegner zu machen, danach warnt er vor allem vor deren „enormer Torgefährlichkeit nach Standsituationen“. Wo das Verbandsligaspiel gegen Ehingen-Süd stattfinden wird, stand unter der Woche noch nicht fest. „Der viele Regen im September hat unseren Plätzen zu schaffen gemacht, das merken wir auch im Training“, sagt Philipp. Daher sollten sich die Zuschauer kurzfristig auf der Internetseite des FC Wangen über den Spielort informieren.

WWK Alexander Rieg

Waldner Unternehmensgruppe

Autohaus Riess GmbH AMG Performance Center Weißensberg Mercedes

Archive