FC Wangen 1 - 6 FC 07 Albstadt

09/06/2018 - 15:30 Uhr - Allgäu Stadion


Quelle SZ-Online, Markus Prinz

FC verabschiedet sich mit deutlicher Niederlage

Im letzten Spiel der Saison 2017/18 in der Fußball Verbandsliga Württemberg hat der FC Wangen zu Hause gegen Albstadt überraschend deutlich mit 1:6 verloren. Dennoch behaupten die Wangener einen hervorragenden fünften Tabellenplatz und dürfen mit dem Erreichten zufrieden sein.

Bei hochsommerlichen Temperaturen legten die Gäste aus Albstadt los wie die Feuerwehr. Bereits in der dritten Spielminute gingen die Albstädter durch einen Sonntagsschuss mit 1:0 in Führung. Haken Aktepe jagte den Ball aus rund 30 Metern an die Unterkante der Querlatte und von dort sprang der Ball unhaltbar hinter Wangens Schlussmann Julian Hinkel ins Tor. Okan Housein scheiterte eine Minute mit seinem Distanzschuss an Albstadts Torwart Mario Aller. Albstadt störte das Wangener Aufbauspiel früh und erzwang immer wieder Abspielfehler.

Gäste setzten Heimmannschaft mächtig unter Druck

Wangen kam mit dem Angriffspressing des FC 07 Albstadt in den Anfangsminuten überhaupt nicht zurecht. Nach einem langen Flachpass Richtung Wangener Strafraum, lief Albstadts Linksaußen alleine aufs Tor zu, jedoch wurde er vor seinem Torabschluss von Jonas Müller zu Fall gebracht. FCA-Torhüter Mario Aller ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte lässig zum 0:2 (17.).

Mitte der ersten Spielhälfte keimte im Allgäustadion noch mal die Hoffnung, das Spiel noch drehen zu können, auf. Erst schoss Jonas Müller aus zwölf Metern deutlich übers Tor, kurz danach scheiterte Stürmer Thomas Maas denkbar knapp am Torpfosten. Von den Hausherren kam aber weiterhin zu wenig, viel zu viele einfache Abspielfehler prägten das Wangener Spiel. Ein weiterer Gewaltschuss von Aktepe strich nach knapp einer halben Stunde nur wenige Zentimeter übers Wangener Gehäuse. Besser machte es wenig später Marco Sumser, der einen langen Ball aufnahm, den herauseilenden Julian Hinkel umkurvte und zur verdienten 3:0-Pausenführung einschob. Wangen ließ in diesem Spiel vieles vermissen, was sie die vergangenen Wochen ausgezahlt hat, vor allem eine gute Defensivarbeit. „Wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen“, sah Wangens sportlicher Leiter Ralf Hartmann als Hauptgrund für die deftige Niederlage. Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel aus Wangener Sicht nicht besser. Mit zwei Toren innerhalb von zwei Minuten (53., 54.) stellte der FC 07 Albstadt durch Andreas Hotz und Toptorjäger Pietro Fiorenza auf 5:0 und das Spiel war entschieden. „Unser Spiel verbesserte sich im zweiten Durchgang nicht, die Partie nahm weiterhin ihren Lauf“, sagte Hartmann.

Okan Housein gelingt wenigstens der Ehrentreffer

Okan Housein

Okan Housein trifft zum 1:6 gegen den FC 07 Albstadt. Okan wurde nach dem Spiel zum besten Spieler der Saison gewählt.


Eine Viertelstunde vor Schluss machte Albstadts Sebastian Dahlke das halbe Dutzend voll. Wangens Kapitän Okan Housein blieb kurz vor Spielende nur noch der Ehrentreffer zum 1:6 vorbehalten.

Das Ziel im Jahr 2018 auf eigenem Platz ungeschlagen zu bleiben wurde somit nicht erreicht und auch die Heimtabelle wird nun nicht mehr vom FC Wangen angeführt. Dennoch ging Ralf Hartmann mit seiner Mannschaft nicht so hart ins Gericht, „wir haben 29. Spieltage lang tolle Leistungen gezeigt, jetzt ging es halt am letzten Spieltag mal nach hinten los. Das Spiel haken wir nun schnell ab und können trotzdem stolz auf das sein, was wir in dieser Spielzeit erreicht haben.“

FC Wangen – FC 07 Albstadt 1-6 (0-3)