Frauke von Klebelsberg: “Adrian Philipp hat die volle Rückendeckung von uns”

11/10/2018

„Adrian Philipp hat die volle Rückendeckung“

Quelle Schwäbische Zeitung vom 11.10.2018

Die Fußball-Verbandsligamannschaft des FC Wangen befindet sich nach acht Spieltagen mit nur einem Punkt auf dem 16. und letzten Tabellenplatz.
Im Gespräch mit Markus Prinz nimmt Präsidiumsmitglied Frauke von Klebelsberg Stellung.

Das Präsidium des FC Wangen

Das Präsidium des FC Wangen (v.li.): Frauke von Klebelsberg, Klaus Biedenkapp und Klaus Kottmann


Frau von Klebelsberg, nach acht Spieltagen steht ihr FC Wangen in der Fußball Verbandsliga Württemberg mit nur einem Zähler auf dem letzten Tabellenplatz, was sind aus Ihrer Sicht die Gründe dafür?
Eigentlich müsste das ein Außenstehender fast besser beurteilen und erklären können als ich, denn nach der Spielzeit 2017/18 hat sich bei uns in der Sommerpause eigentlich nichts geändert. Mir scheint jedoch, dass der sensationelle fünfte Tabellenplatz aus der Vorsaison – entgegen aller Prognosen der Vereine aus dem Stuttgarter Raum – für uns Fluch und Segen zugleich war.

Es gab während dieser noch jungen Saison schon eine Aussprache zwischen Mannschaft und Trainer, sowie auch zwischen Präsidium und Trainer. Was war das Ergebnis dieser Gespräche?
Da gab es eigentlich keine neuen Erkenntnisse, wir werden weiterhin alle an einem Strang ziehen und zwischen uns vom Präsidium und die sportliche Führung passt kein Blatt Papier. Wir vom FC Wangen denken langfristig und sind nicht den üblichen kurzfristigen Erfolgsmechanismen verpflichtet.

Stand ein früher Trainerwechsel, wie es ja beispielsweise in der Bundesliga schon Alltag ist, für Sie also überhaupt nicht zur Diskussion?
Ein Trainerwechsel stand, steht und wird auch in Zukunft für das gesamte Präsidium nicht zur Diskussion stehen. Adrian Philipp hat die volle Rückendeckung von uns.

Nach der vergangenen Spielzeit sprachen Sie von der schönsten und ruhigsten Saison ihrer zwölfjährigen Tätigkeit. Das können Sie von der aktuellen Saison sicher nicht mehr behaupten …
Das ist so schwierig zu sagen. In den vergangenen Jahren habe ich Höhen und Tiefen mit dem Verein erlebt, dennoch war die vergangene Saison eine ganz Besondere.

Was muss sich aus Ihrer Sicht ändern, damit der FC Wangen nicht schon in der Winterpause für die Landesliga planen muss?
Tore und Punkte müssen her, so einfach ist Fußball! Dass wir es können, haben wir schon bewiesen.

Archive