FC Wangen reist zum Tabellenschlusslicht nach Schwäbisch Hall

30/11/2017

Quelle Schwäbische Zeitung, Markus Prinz

Verbandsligafußballer spielen am Samstag in Schwäbisch Hall

Mario Vila Boa

Mario Vila Boa ist wieder fit


Schwäbisch Hall 7 Punkte aus den letzten drei Spielen

Am letzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga in diesem Jahr gastiert der FC Wangen am Samstag um 14.30 Uhr beim Tabellenletzten Sportfreunde Schwäbisch Hall. Die Gastgeber sind aber keineswegs zu unterschätzen, mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen haben die Haller wieder Tuchfühlung zu den Nichtabstiegsplätzen.
Vom fünften bis zum zwölften Spieltag blieben die Sportfreunde Schwäbisch Hall ohne Zähler und wurden teilweise schon abgeschrieben. Aber durch ihre kleine Serie zuletzt schöpfen die Haller wieder Hoffnung im Abstiegskampf, was auch mit einem Namen zusammenhängt: Serdal Kocak. Neun Spiele war Halls Topstürmer aufgrund einer Roten Karte aus dem Spiel gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen (2:0-Sieg) gesperrt und wurde schmerzlichst vermisst. Nun ist der Angreifer wieder mit an Bord und war in seinen beiden Einsätzen schon wieder zweimal erfolgreich.

Eine Leistung wie in Albstadt wird auch gegen Hall nicht reichen

Auf diesen Spieler muss Wangens Defensive ein besonderes Augenmerk legen, schon im Hinspiel in Wangen zeigte Kocak seine Klasse. Nach der 1:2- Niederlage in Albstadt vergangene Woche hofft der FC Wangen wieder auf ein Erfolgserlebnis, um nicht in den Tabellenkeller zu rutschen. „Wir wollen in Schwäbisch Hall etwas Zählbares mitnehmen“, sagt FCW-Trainer Adrian Philipp. Damit dieses Vorhaben gelingt, sollte der FC den Schalter wieder umlegen. „Eine Leistung wie in Albstadt wird auch gegen Hall nicht reichen, da müssen wir schon wieder mehr investieren“, so Philipp. Dass die Wangener Spieler dazu in der Lage sind, haben sie in dieser Saison schon bewiesen.

Mario Vila Boa wieder einsatzfähig

Nach seiner Muskelverletzung wird Stürmer Mario Vila Boa am Wochenende wieder einsatzfähig sein und gibt dem Trainer in der Offensive eine weitere Option. Ob es bei Kapitän Simon Wetzel für einen Einsatz reicht, ist dagegen noch fraglich. „Ich hoffe, dass Simon nach seinem Mittelhandbruch vielleicht mit einer Schiene spielen kann“, gibt sich Philipp optimistisch. Gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall, die Philipp mit seiner Mannschaft „auf Augenhöhe“ sieht, würde der Einsatz von Wetzel seinem Team sicher eine zusätzliche Motivation geben.

Der Akku der Spieler ist langsam leer

Adrian Philipp sehnt die Winterpause herbei. „Man merkt langsam, dass die Köpfe und der Akku leer sind.“ Ob das Spiel in Schwäbisch Hall stattfinden kann, wird erst kurzfristig entschieden, die Wetterprognosen sehen nicht gut aus. Da die Gastgeber nur über einen Naturrasen verfügen, steht das Spiel auf der Kippe. Die Option, im Falle einer Absage eine Woche später noch zu spielen, ist für Philipp unwahrscheinlich. „Ich gehe nicht von einer Spielabsage aus, aber ich denke, wir sind ab Sonntag ziemlich sicher in der Winterpause.“ Unabhängig vom Ergebnis in Hall hat Wangen mit 20 Zählern eine ordentliche Hinrunde gespielt und den Grundstein im Kampf um den Klassenerhalt gelegt.


WWK Alexander Rieg

Waldner Unternehmensgruppe

Autohaus Riess GmbH AMG Performance Center Weißensberg Mercedes

Archive