Der FC Wangen muss seinen Weg zum Klassenerhalt konsequent gehen

29/10/2018

Kolumne von Uli Coelius
zum Spiel FC Wangen - VfL Nagold (Sa., 3.11., 14 Uhr auf dem Kunstrasen "Hinteres Ebnet")

Uli Coelius

Uli Coelius


Sieg sollte Mut machen

Der wichtige Faktor „Glück“, verbunden mit einem gesunden Selbstvertrauen, dürfte wesentlichen Anteil daran haben, ob unseren Wangener Verbandsliga-Fußballern noch der aus rein sportlichen Gründen entscheidende Schritt Richtung Klassenerhalt gelingt. Der jüngste 4:3-Treffer beim FV Löchgau, den Kapitän Simon Wetzel nach einem scheinbar aussichtslosen 2:3-Rückstand in der Nachspielzeit erzielte, sollte jedenfalls Mut machen, den Schalter rechtzeitig umzulegen. Nichts anderes wird erwartet.

Gut besetzte Wangener Mannschaft

Im Angesicht einer personell gut besetzten Mannschaft wäre es doch gelacht, wenn der FCW den unwürdigen Abstieg in die Niederungen der Landesliga nicht vermeiden könnte. Das haben unsere Wangener in keiner Weise nötig. Dafür sind sie fußballerisch viel zu gut und konkurrenzfähig. Diesbezüglich erweisen sich die Aufgaben bis zur Winterpause als durchaus machbar. Gleichwohl sich Aufsteiger Nagold (Zwölfter), die Spitzenteams Hollenbach (Dritter), Dorfmerkingen (Zweiter) und zum Auftakt der Rückrunde der SSV Ehingen-Süd (Vierter) die Türklinke in die Hand geben. Dazwischen steht der VfB Neckarrems als Zehnter, dem die fälligen Punkte „geklaut“ werden könnten.
Dürftige sieben Punkte sind es derzeit, die den FC weg vom letzen Platz auf Rang 14 nach oben spülten vor Breuningsweiler und Albstadt. Die Richtung stimmt. Die Ansprüche jedoch sind andere. Nach dem grandiosen fünften Platz der Vorsaison zählt Wangen – ohne überzogene Forderungen zu stellen – zu jenen Teams, die auf Grund ihres erlesenen Personals einen Anspruch auf höhere Ambitionen absolut anmelden dürfen.

Kampf um Klassenerhalt

Tja, in Wangen ist hinlänglich bekannt, dass eine große Affinität zu den noch wankelmütigen Münchner Bayern viele Klassen höher in der Eliteliga besteht. Doch gibt es zum Glück auch FCW-Fans, die sich dem Bundesliga-Vorletzten VfB Stuttgart verbunden fühlen. In der Vorsaison noch knapp an der Europaliga schnuppernd, kämpft die Mannschaft aus unserer Landeshauptstadt derzeit um nichts anderes als um den Klassenerhalt.
Was das mit dem FC Wangen zu tun hat? Unglaublich viel auf unterer Ebene des gehobenen Amateurfußballs! Denn was in der Saison zuvor womöglich noch Standard war, spielt aktuell keine Rolle. Wie Stuttgart viele Klassen höher in der Bundesliga, will und muss Wangen endlich beweisen, dass die Zugehörigkeit zur Verbandsliga schlichtweg als Muss gilt. Wer in dieser Hinsicht anders denkt, betreibt naive Augenwischerei.

Das zumindest findet Ihr Uli Coelius

WWK Alexander Rieg

Waldner Unternehmensgruppe

Autohaus Riess GmbH AMG Performance Center Weißensberg Mercedes

Archive