Chronik

Chronik

Der FC Wangen ist einer der größten Einzelsportvereine in Oberschwaben, der größte (Fußball) im Bezirk Bodensee. Eine Boxabteilung, die in den 30er Jahren gegründet wurde, machte sich 1954 als BC Wangen selbstständig. In dieser Zeit waren die Spieler des FC auch als Leichtathleten bei Wettkämpfen erfolgreich. Die Konzentration auf den Fußball blieb aber immer vorrangig. Seit der Saison 2006 – 2007 gibt es auch eine Frauenmannschaft.

FCW Gründer


100 Jahre FC Wangen mit Bilder vom Galaabend

« 1 von 6 »


Der FC Wangen zählt zu den traditionsreichen Fußballvereinen Oberschwabens und darf sich weit um in Württemberg eines guten Namens erfreuen. Sportliche Konstanz mit geringen Mitteln ist die alt gediente Begründung der Vereinsführung für den relativen Dauererfolg und das nötige Quäntchen Glück für die Highlights der über hundertjährigen Vereinsgeschichte. Schon in den 20er Jahren avancierte der FC zu den besten Clubs in der Region Bodensee-Oberschwaben und hielt diesen Ruf bis zum Krieg aufrecht. Nach 1945 dauerte es einige Zeit, bis der FC sich in den allgemeinen Notzeiten aufrappeln konnte und stand nach Wiederaufnahme des Spielbetriebes in der 2. Amateurliga. 1957 und mit mehr Erfolg 1959 gelang der Mannschaft um den damaligen Spielführer Ernst Rose der Aufstiege in die 1. Amateurliga , um 1960 in die Schwarzwald-Bodensee-Liga übernommen zu werden (damals 3. Spielklasse). 1968 erreichte der FC den Höhepunkt seiner Geschichte: Meister in der Schwarzwaldbodensee-Liga, knapp verpasster Aufstieg in die Regionalliga Süd, dafür Württembergischer Amateurmeister.
Insgesamt 20 Jahre blieb der FC drittklassig bis 1978 die Oberliga Baden-Württemberg eingeführt wurde. Damals fehlten am Ende nur wenige Punkte für die angestrebte Qualifikation und kam in die neu geschaffene Verbandsliga. Im Jubiläumsjahr 1980 kam der Abstieg in die Landesliga. Aber schon im Jahr darauf erstand der FC wie Phönix aus der Asche und kehrte nach einer triumphalen Saison in die Verbandsliga zurück.
1985 folgte Platz zwei und das Scheitern in der Relegation gegen den FV Lauda. Dafür zog der FC als Vize-Pokalsieger in den DFB-Pokal ein, was er 1987 wiederholen konnte. Der Traum von der Oberliga ging schließlich 1995 in Erfüllung, als in der Relegation der SC Bahlingen ausgeschaltet werden konnte. Ernüchtert musste nach nur einer Saison wieder der Gang in die Verbandsliga angetreten werden.
Die Spielzeit 2002/2003 sieht den FC Wangen nun wieder in der Landesliga. Eine verkorkste Saison nach zwei erfreulichen Spielzeiten bedeutete am Ende mit deutlichem Rückstand den Abstieg in die nun sechste Spielklasse. Im zweiten Anlauf gelang 2004 der triumphale Wiederaufstieg mit rekordverdächtigen Zahlen in der Tabelle. Der Verbleib in der Verbandsliga konnte durch zwei eindrucksvolle Serien gesichert werden.
Die FC-Gala und das Spiel gegen die Bayern waren die unvergesslichen Höhepunkte des Jahres 2005. Vor allem zeigte der FC, dass er einem Großereignis gewachsen ist und über genügend Köpfe und Hände verfügt, Organisation und Durchführung zu betreiben. Doch sportlich geriet die Saison 05/06 zur Talfahrt. Verletzungen und andere Gründe verhinderten das Zusammenwachsen einer neuen Mannschaft.
Togo als Wangens WM-Gast 2006 wurde schließlich zu einem erneuten Höhepunkt der Vereinsgeschichte. 7500 Zuschauer sahen ein vergnügliches Fußballspiel des FC gegen den erstmaligen WM-Teilnehmer. OB Michael Lang sprach gar davon, dass die Stimmung in Wangen als erst bezogenes Quartier eine Initialzündung für die WM-Party gewesen sei.
Die Saison 2008/2009 verlief nicht so gut. Mit 15 Unentschieden, 6 Siege, und nur 9 Niederlagen konnte der Abstieg in die Landesliga nicht verhindern werden.

In Zahlen und Fakten
Gegründet: 1905
Vereinsfarben: Rot-Weiß
Mitglieder: 850 (Stand 2015)
Präsidium: Frauke von Klebelsberg | Klaus Biedenkapp | Klaus Kottmann | Joachim Gambach
Spielleiter AKTIVE: Vlado Saric (Mobil: +49 (0) 172 / 83 46 674, Email)
Verbandsmitarbeiter: Hans-Joachim Maier
Homepage www.fcw-05.de und Social Media: Bernd Rinn, Thomas Ehinger
Trikotfarben: FC Wangen I  Trikotfarben: Heimfarben ganz in Rot, Ausweichfarben: weißes Trikot, rote Hosen, rote Stutzen | FC Wangen II  Trikotfarben: Heimfarben ganz in Rot, Ausweichfarben: weißes Trikot, schwarze Hosen, schwarze Stutzen.
Sportstätten: Allgäu-Stadion, Liebigstraße, 88239 Wangen im Allgäu | Kunstrasenplatz Waltersbühl, Pfannerstraße, 88239 Wangen im Allgäu
Geschäftsstelle

Abteilungen:
Fußball Aktive: FC Wangen Verbandsliga Württemberg (seit 2016) und Kreisliga B (seit 2016) und Frauenmannschaft Regionenliga (seit 2016)
Fußball Jugend: 18 Mannschaften mit  ca. 350 Spieler und Spielerinnen von der A-Jugend bis Bambini
Alt-Aktive: 2 Mannschaften mit ca. 35 Spieler
Freizeitsport: Damengruppe mit ca. 40 Teilnehmerinnen und Herrengruppe mit ca. 25 Teilnehmern
Vereinszeitschrift: Das FC-Magazin gibt es mit 56 Seiten Informationen zu den Heimspielen kostenlos

Erfolge:
Württembergischer Fußballmeister 1968
Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg 1995
Dreimalige Teilnahme am DFB-Pokal, darunter 1985 ein 2:1 Erfolg gegen den damaligen Bundesligisten SV Darmstadt 98
Meister Landesliga Württemberg Staffel IV 1981, 2004, 2007, 2010, 2016
A-Juniorenmeister der Verbandsstaffel Süd 2006, 2010
B-Juniorenmeister der Verbandsstaffel Süd 2003, 2007
Sponsoren